Mittwoch, 25. Mai 2011

Es gibt viel zu sehen



Hallo Ihr Lieben,
gestern Abend wollte ich endlich mal wieder alle eure lieben Kommentare beantworten und eine richtig schöne Blogrunde drehen. Leider mußte ich feststellen, dass ich mich bei Google nicht anmelden kann und somit keine Kommentare möglich sind. Der Fehler ist auch heute nicht behoben. Jetzt habe ich endlich mal Zeit, aber leider, leider macht mir Google einen Strich durch die Rechnung.

Wenigstens kann ich posten und so habe ich einige neue Bilder für euch.

Den unglaublich grellen Abendhimmel konnte ich gestern Abend vor der Haustür fotografieren. Die Wolken bildeten ein richtiges Dach und Flugzeuge malten die diagonalen Streifen. Bei der Farbe rechnete ich mit einem Gewitter, aber alle Wolken lösten sich über Nacht auf.


Im Garten gibt es sanftere Farben. Vor allem Blautöne beherrschen die Beete.


An der Bergflockenblume naschen immer viele Insekten.


An den Dreimasterblumen glitzern morgentliche Tautropfen in der Sonne.


Vor der Buchsbaumhecke wuchern Lupinen .



Die Rosenblüte kommt langsam in Schwung. Leider sind viele Rosen vom Rosentriebbohrer befallen und sehen nicht so schön aus.


Die ersten zwei Margeritenarten blühen jetzt auch.



Kommentare:

2 B's World hat gesagt…

Guten Morgen liebe Anette,
der Abendhimmel sieht traumhaft schön aus. Da möchte man den Blick gar nicht mehr abwenden.
Die Blautöne in deinem Garten gefallen mir sehr gut. Ich mag blau blühende Pflanzen gerne. Und deine Lupinen sind eine wahre Pracht.

Das mit dem Bloggerproblem ist ärgerlich. Aber auch bei anderen gibt es da momentan wohl wieder Probleme. Bei mir zum Glück noch nicht...aber man soll den Tag ja bekanntlich nicht vor dem Abend loben. ;-)

Liebe Grüße von Birgit

Christine hat gesagt…

Guten Morgen liebe Anette !
Wie schön sind denn deine Gartenbilder - !!!
Herrlich schaut es bei dir im Garten aus . Der Abendhimmel ist ja wirklich traumhaft gewesen . - Meine Oma sagte immer zu mir - schau einmal die Engel backen im Himmel Brot -
Wünsche dir einen herrlichen Tag und ärgere dich nicht das ist wieder ein Bloggerproblem - bei mir geht es noch !!!
LG , Christine

C. K. hat gesagt…

Hallo Anette,
der Himmel sieht wirklich fantastisch aus! Mir wäre es zur Zeit sehr recht, wenn es aus diesem dann auch mal regnen würde. Mir in den Osten schafft der Wind die Wolken zur Zeit nicht! Es ist viel zu trocken und die Fässer leer.
LG, Christiane

Annette hat gesagt…

Liebe Anette, dein Himmel ist sensationell, sieht schon ein wenig nach Hochsommer aus... und dein Rasen erst... scheint ganz schön gepflegt zu sein. Die Probleme mit Google bekommst du bestimmt wieder hin, vielleicht ne Einstellungsfrage, bei mir ging das anfangs auch nicht, dann habe ich einen anderen Browser genommen ( z.B. Firefox oder Google Chrome und seit dem kann ich Kommentare schreiben. Viel Glück beim Wiederherstellen... LG Annette

Sabine hat gesagt…

Oh, das sind wunderschöne Bilder! Vor allem dieser geniale abendhimmel.
LG Sabine

Regina hat gesagt…

WOW! Der Sonnenuntergang sah wirklich ganz toll aus! Habe ihn auch bewundern können, aber so stimmungsvoll habe ich ihn nicht erlebt! Was so 10 km ausmachen!

Das Bloggerproblem ist bzw. war weltweit. Ganz schön nervig!

liebe Grüße Regina

Brigitte hat gesagt…

Mir ging das genau wie dir, ich kam zurück von ein paar Tagen Auszeit und kam nirgends mehr rein. Irgendwo habe ich gelesen, dass es mit Google Chrome ginge, und den habe ich mir heruntergeladen. Damit ging es wieder reibungslos. Ein Wunder!

Aber, von solchen Sachen lassen wir uns unsere Gärten ja nicht vermiesen! Schöne Fotos hier bei dir - die freuen mich!

Lieben Gruss, Brigitte

Martina hat gesagt…

Wunderbare Bilder! Von diesem Blogger-Problem habe ich auch gehört, aber zur Zeit ist es im Garten doch eh viel schöner als vor dem Rechner;-)
Liebe Grüße von Martina

Herz-und-Leben hat gesagt…

Liebe Anette,

mit Google Chrome geht es, versuchs mal! Ich wollte den Browser erst auch nicht nehmen, aber wenn es nie mit den anderen geht ....

Sehr farbenprächtig und wunderbar getroffen, die Bergflockenblume mit dem Besuch darauf.
Ach, und Lupinen hatte ich schon als Kind so gern ...
Lieben Dank auch für den Tipp, was meine Rosen betrifft. Leider habe ich sie nicht selbst gepflanzt und weiß so gar nichts darüber. Ich kann nur noch hoffen, daß sich da noch was machen läßt. Es ist sehr traurig, da gerade die Rose mir sehr am Herzen lag.

Alles Liebe und noch ein schönes Wochenende
Sara

luna hat gesagt…

Liebe Anette,
ja, DU hast recht, da gibt es viel zu sehen!
Die Lupinien hielten sich nicht in meinem Garten, die Margeritenblüten werden, wie so manch andere Blütenarten, regelrecht rundherum abgefressen, daß dann nur mehr die gelbe Mitte überbleibt. =0((((
Schön sind Deine Garteneinblicke!
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und lasse liebe Grüße da..Luna