Freitag, 14. Juni 2013

Staudenpfingstrosen








Bei den Staudenpfingstrosen handelt es sich um die bekannteste Gruppe der Pfingstrosen. Vor allem die rot blühende Bauernpfingstrose ist allgemein bekannt.

Mit der Päonia lactiflora aus China begann die eigentliche Pfingstrosenzüchtung.

Besonders in den USA wurde der Baustein für die heutige Pfingstrosenzüchtung gelegt.





Die Pflanzen ziehen im Herbst vollständig ein und das Laub wird im Gegensatz zu den schon verblühten Strauchpfingstrosen kurz über der Erde abgeschnitten. Im nächsten Frühjahr entwickeln sie sich in kurzer Zeit zu großen Stauden mit ungewöhnlich schönen Blüten.

Gepflanzt werden die Schönheiten in normalen Gartenboden. Mineraldünger brauchen sie nicht, da sie sehr langsam wachsende Stauden, also Schwachzehrer sind.







Grundsätzlich gilt für alle Pfingstrosen: Sie wollen möglichst lange an ein und demselben Standort bleiben.

Umpflanzen wird oft mir fehlender Blüte abgestraft. Meist dauert es ein bis drei Jahre bis die Pfingstrose wieder voll blüht. Aus diesem Grund stehen bei mir noch immer einige alte Pfingstrosen im Vorgarten wo ich sie eigentlich nicht so gerne habe.






Wenn man neue Pfingstrosen pflanzt, was ganzjährig möglich ist, sollte man die neue Pflanze nicht auf dieselbe Stelle pflanzen, auf der schon früher Pfingstrosen standen. Bodenmüdigkeit, unter anderem hervorgerufen durch Wurzelreste, die ein großes Krankheitspotential bilden, führen häufig zu kümmerlichem Wuchs.





Leider kann man die wunderschönen Staudenpfingstrosen nicht im Kübel ziehen. Die Wurzeln reichen zu tief.





Kommentare:

Christa J. hat gesagt…

Anette, deine Pfingstrosen sind ein Traum, wunder-, wunderschön. Von der Farbe kann man sich gar nicht genug bekommen.:-)
Ich hatte einmal eine Pfingstrosen im Garten umgepflanzt. Sie hatte einige Zeit gebraucht, um sich an den neuen Standort zu gewöhnen und blüht erst wieder im übernächsten Jahr.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Christa

(h)ausblick-(m)einblick hat gesagt…

Liebe Anette!
Wunderschön! Und Deine Erläuterungen gefallen mir auch!
Herzliche Wochenend-Grüße und alles Gute für den offenen Garten! Leider schaffe ich es nicht, zu kommen. Doch Du wirst ja vielleicht auch ein paar Bilder zeigen?
Trix

Elisabeth hat gesagt…

Morgen hast Du offene Tür in deinem schönen Garten liebe Anette, die Gäste werden von deinen Pfingstrosen begeistert sein aber nicht nur sie sind eine Augenweide, dein ganzer Garten ist eine Freude für unsere Augen.

Ich wünsche dir viel Sonnenschein für Morgen und nette Besucher.

Liebe Grüsse
Elisabeth

Flottelotta Blau hat gesagt…

Ach wie schön, dass du mich entdeckt hast...so habe ich deinen Blog entdeckt und deine Bilder sind so schön! Hier bleibe ich...LG Lotta.

Sunray Gardens hat gesagt…

Beautiful photos. Peonies are the most beautiful of all I think.
Cher Sunray Gardens

Babs Helferich hat gesagt…

Ein Traum in rosa :)
Liebe Grüsse und ein wunderschönes Wochenende,
Babs

Freu-Zeit hat gesagt…

Deine Pfingstrosen sind wunderschön! Solche Farbenpracht!
Für morgen wünsche ich dir gutes Gelingen und viele nette Gäste! Ich bin schon auf dein Berichten gespannt.
Liebe Grüße Doro

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Ein Traum!!!! Viel Spaß für morgen!!!!
Viele Grüße von
Margit

Alexandra Gall hat gesagt…

Liebe Anette,
Wunderschöne Bilder! Ich denke ich werde in meinem Garten auch eine Pfingstrose pflanzen. Bisher habe ich mir die Blüten immer bei meiner Oma geschnitten. Ich lasse gerne eine Blüte mit einem Bergenienblatt im Wasser schwimmen.
Ich wünsch dir für heute viel Erfolg und Spaß.
Herzliche Grüße Alex

juralibelle hat gesagt…

Einfach traumhaft die Pfingstrosen Bilder - Danke fürs Zeigen.
Vile Erfolg beim Besuchertag - die Blumen sind jedenfalls in den Startlöchern.
Sonntagsgrüsse von Juralibelle

Janneke hat gesagt…

Sehr schön Ihre Pfingstrosen mit wunderschönen Farben. Ich hoffe dass Sie einen guten Besuchertag hatte.