Sonntag, 13. Juli 2014

Meine Fuchsien


Es ist Fuchsienzeit. 
Nicht nur bei mir sondern bei allen Liebhabern dieser artenreichen Pflanze.
Wenn ihr wirklich viele, wunderschöne Fuchsien anschauen möchtet, dann empfehle ich euch die Fuchsiengalerie von Angelika.


So viele Fuchsien findet ihr bei mir nicht.








Meine Fuchsien bekommen im Sommer  einen hellen Standort mit einigen Stunden direkter Sonnenbestrahlung. Nur wenn die Pflanzen ausreichend hell stehen bilden sie Knospen und Blüten aus.






In der Hauptwachstumszeit vom Frühling bis zum Herbst gieße ich meine  Fuchsien reichlich, der Wurzelballen der Pflanze muss ständig leicht feucht sein und darf nicht austrocknen. 






Falls ihr eure Fuchsien  überwintern möchtet, müssen die Pflanzen während der Ruheperiode in einen kühlen Raum. Während der winterlichen Ruheperiode wird gerade so viel gegossen, dass der Topfballen der Fuchsie nicht vollständig austrocknet. Bei mir ist das etwa zweimal im Monat.




Fuchsien lieben recht kühle Temperaturen, etwa 16 Grad sind ideal für die Pflanzen. In zu warmen  Sommern können sich die Knospen der Fuchsie nur schlecht entwickeln und die Blüten welken sehr schnell. 
Der bisher eher feuchte, selten heiße Sommer ist ideal.






Ich vermehre meine Fuchsien, wenn ich genug Platz zum Überwintern habe, zu Beginn des Austriebes im Frühjahr. Ich schneide einen Steckling direkt unterhalb eines Blattknotens ab und entfernt dann die unteren Blätter. Den so vorbereiteten Steckling setze ich in einen Blumentopf.






 Bis zur Bewurzelung gieße ich nur schwach, die Anzuchterde sollte nur leicht feucht sein. An frischen Austrieben nach 3 bis 4 Wochen kann man die erfolgreiche Bewurzelung erkennen.







Fuchsien sollten eher in kleineren Pflanzgefäßen gepflanzt und gezogen  werde. Große Gefäße fördern zwar das Wachstum der Blätter, die Knospen der Fuchsie entwickelt sich dann aber nicht so reichlich.





Hier seht ihr zwei nebeneinander stehende Kübel mit Fuchsien im Eingangsbereich.





Fuchsien benötigen reichlich Dünger. Während der Wachstumsperiode dünge ich wöchentlich mit einem mineralischen Dünger. Im Winter dünge ich nicht.




Zum Überwintern hole ich die Fuchsien ins Haus. Da ich die Pflanzen um gut ein Drittel zurückschneide, muss ich den meist noch reichlich vorhandenen Blütenflor abschneiden. Diese Prozedur ist für mich immer sehr schmerzhaft. Wahrscheinlich genauso für die Fuchsien.




Die Pflanzen überwintern bei mir hell bei ca. 10 Grad.
In der Ruhezeit wirft die Fuchsie meist alle Blätter ab und die Triebe verholzen. Im zeitigen Frühjahr schneide ich deshalb nochmal zurück. Ich finde es sehr wichtig, regelmäßig nach Schädlingen zu sehen. Gelegentlich hatte ich im Winterquartier Probleme mit Blattläusen.
Im Freiland waren alle Fuchsien bisher immer gesund. 
Vor einigen Jahren hatte ich Besuch vom Mittleren Weinschwärmer, der mit großem Appetit Fuchsienblätter verspeist.



So, ich hoffe, dass euch meine kleine Fuchsienauswahl Spaß gemacht hat. Vielleicht hat der eine oder andere von euch, der noch keine Fuchsie besitzt, Lust auf diese tolle Sommerblume bekommen.

Kommentare:

yvonne zaugg hat gesagt…

Liebe Anette,
danke für diese wunderschöne, farbenfrohe und dazu noch sehr lehrreiche Post über Fuchsien! Ich habe bei dir wiedermal viel gelernt!
as lieabs Grüassli
Yvonne
deine Fuchsien sind ein Traum!

Tina/Bellazitronella hat gesagt…

Hej liebe Anette,
einen guten Start in den Montag wünsche ich Dir.

Danke für die vielen Informationen über die Fuchsie.
Heuer hab ich keine...
Vielleicht wage ich mich nächstes Jahr wieder mal darüber...

Viele, viele Grüße
Tina

Gartenbiene hat gesagt…

Hallo Anette,
auch ich bin ein großer Fan von Fuchsien. Bei mir im halbschattigen Garten haben sie einen guten Platz und gedeihen bestens.
Du hast die schönen Blüten ins rechte Licht gerückt. Ein Augenschmaus!
Liebe Grüße von Ingrid

Alexandra Gall hat gesagt…

Liebe Anette,
deine Fuchsien sind wunderschön! Mit dem Überwintern habe ich meine Probleme, deshalb findet man bei mir keine.
Herzliche Grüße Alex

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Was für tolle Pflanzen!!!!! Bei mir dümpeln sie nur so dahin! Aber ich sollte sie wohl einfach schattiger und kühler stellen!!!
viele Grüße von
Margit

Matthias Pohl hat gesagt…

Hallo Anette,
tolle Fotos von tollen Pflanzen. Und dann auch noch so lehrreich der Post.
Ich habe mich bisher nicht an Fuchsien getraut. Bei uns in Oberberg regnet es sehr viel, da kommen die Blüten wahrscheinlich nicht mit zurecht.
Wir waren in unseren Flitterwochen in Irland. Da gabe es unendlich viel Fuchsien. Das waren teilweise richtige Hecken. Traumhaft schön.

Liebe Grüße und Glückwunsch zu den tollen Fuchsien
Matthias

Sunray Gardens hat gesagt…

Really lovely shots of some lovely plants and blooms.
Cher Sunray Gardens

Regina hat gesagt…

Anette, was für herrliche Farben! Bis jetzt hatte ich noch nie Glück mit Fuchsien!

liebe Grüße
Regina

Katharina hat gesagt…

Liebe Anette,
nachdem ich mich lange nicht mehr an Fuchsien gewagt habe, war dies ein wirklich hilfreicher und aufschlussreicher Post für mich. Vor allem durch deine hinreißenden Bilder bin ich motiviert, bald wieder ein oder zwei Exemplare anzuschaffen.
Liebe Grüße
Katharina
Nordischeromantik.blogspot.de

Gartenfee hat gesagt…

Hallo Anette,
ich mag Fuchsien sehr gern, besonders die stark gerüschten. Deine große Auswahl kann sich wirklich sehen lassen! Ich bin stolze Besitzerin einer Fuchsie, die ich aber immerhin seit Jahren erfolgreich über den Winter bekomme! Ich gehe dabei so ähnlich vor wie Du, und mir tut es auch immer sehr leid, wenn ich vor dem 1. Frost all die schönen Blüten abschneiden muss...Das Schöne bei überwinterten Fuchsien ist ja, dass sie von Jahr zu Jahr schöner werden.

Liebe Grüße, Bärbel

Egbert Büschel hat gesagt…

HALLO ANETTE,
nach unserer Urlaubszeit schaue ich sehr gerne auch bei dir wieder vorbei. Die Fuchsien gefallen mit gut, doch in unserem ganzen Garten
findet sich keine einzige Pflanze davon. ;-) Das muss sich wohl ändern.

beste Grüße,
egbert

Endah Murniyati hat gesagt…

Beautiful Fuchsias! I really love this flowers, but what a shame I can't grow it in my garden. My garden is too hot for them all. Thanks for sharing the beauty of fuchsia.

WilderGartenVordereifel hat gesagt…

Liebe Anette,
ein für mich sehr informativer Beitrag. Ich habe dieses Jahr zum ersten mal Fuchsien. Sie kümmerten im Discounter vor sich hin und ich hatte Mitleid. Sie danken es mir mit einem reichhaltigen Blütenflor an dem ich mich jeden Tag erfreue. Intuitiv scheine ich einiges richtig gemacht zu haben aber Deine Überwinterungstips sind Gold wert, ich werde es auf jeden Fall mal versuchen!

Herzlichste Grüße Alexandra