Montag, 8. September 2014

Septemberimpressionen






Pünktlich zum Wochenanfang möchte ich euch wieder zu einem Rundgang durch mein kleines Gartenreich einladen.

Man muss sich schon beeilen, ein Regenschauer löst den nächsten ab und der beginnende Herbst raubt immer mehr Blüten.








Sie zaubern seit Wochen unermüdlich Farbe in meine Schattenbeete: Japananemonen (Anemone japonica).

Je feuchter der Boden, desto sonniger kann der Standort sein. Ich hätte sie in diesem Jahr in die Sonne pflanzen können.




Alle Fuchsien starten noch mal richtig durch. Nebel den halben Tag, die Fuchsien freut es.










Wie jedes Jahr habe ich auch für diesen Sommer viele Tagetes gepflanzt. Obwohl sie echte Sonnenkinder sind, vertragen die dicken Blüten die häufigen Regenschauer unbeschadet.



Die zweite Ritterspornblüte fällt sehr gut aus. Ganz rechts hat sich noch eine Glockenblume aufs Bild geschummelt.









Auch bei meinen Kübelpflanzen zeigen sich viele Blüten.

Die Tibouchina hat dunkle, merkwürdig gehörnte Staubblätter, die aussehen wie eine auf dem Rücken liegende Spinne und der Pflanze in ihrer südamerikanischen Heimat auch den Namen Spinnenblume einbrachte.









Sie blüht das erste Mal in meinem Garten: meine kleine Gartenamaryllis (Nerine bowdenii)

Als ich im vorigen Herbst einige Zwiebeln geschenkt bekam, sah sie recht unscheinbar aus mit ihren braunen, welken schmalen Blättern. Das hat sie auch über Monate nicht geändert. Aus Unkenntnis hätte ich sie beinahe entsorgt. Aber vor einigen Wochen bildeten sie plötzlich neue Blätter und ganz schnell diese herrlichen Blüten. Inzwischen weiß ich, dass sie ein Spätstarter ist, dem man etwas mehr Zeit einräumen muss.






Sommerastern, nicht nur in der Vase schön.








Und hier ist er wieder. Der Herbst lässt sich nicht mehr verleugnen. Überall zeigen sich bunte Blätter und die Nüsse reifen.






In diesem Jahr sehe ich hier auffällig wenige Schmetterlinge. Heute hatte ich Glück und überraschte diesen Admiral auf einer verwelkten Blüte.






Was für eine Farbe! Prachtwinden, die eigentlich blau blühen, leuchten in der Sonne lila.






Wie der Rittersporn hat auch ein Teil des Phlox nochmal zu blühen angefangen.








Mit einem Blick in den hinteren Garten verabschiede ich mich für heute von euch.



Kommentare:

Trixi trauminsel hat gesagt…

Hallo Anette,
du hast ja noch eine herrliche Blütenpracht in deinem Garten! Die Herbstanemonen gefallen mir richtig gut und ich komm ins Überlegen, ob ich nicht noch irgendwo einen Platz für sie finde. Wenn ich dich richtig verstehe, mögen sie lieber Schatten. Das wäre sehr praktisch.
Auch die pinken Sommerastern sind hübsch. Ich wusste gar nicht, dass es Sommerastern gibt. Ich höre immer nur von Herbstastern.
Liebe Grüße und gute Nacht,
Trixi

Trixi trauminsel hat gesagt…

Entschuldige, ich hab Herbstanemonen geschrieben, statt Japananemonen. Sind die Japananemonen eine Sorte der Herbstanemonen oder gibt es einfach verschiedenen Anemonen?

Janneke hat gesagt…

Das war eine wunderbare Tour von Ihrem Garten und was gibt es noch eine Menge von Farben. Hier ist der Garten inzwischen sehr herbstlich geworden, ein wenig zu früh für meinen Geschmack.
Grüsse,
Janneke

chacheli-macheri hat gesagt…

Liebe Anette
mag dein Gartenreich klein sein ,
aber es ist wunderschön.
Ich hab den Spaziergang sehr genossen .
Herzlichst
caro

Ela hat gesagt…

Your flowers are wonderful. They look lush and fresh !
Greetings

wohnsinniges aus den smilabergen hat gesagt…

Das war jetzt herrlich - ein Morgenspaziergang durch Dein Blütenreich. Danke für´s Zeigen.
Besonders die Anemonen haben mir heute gefallen.
VLG Bine

Regina hat gesagt…

guten Morgen, liebe Anette
eine zauberhafte bunte Vielfalt blüht so schön bei dir!
Das Wetter muss nur noch besser werden.....

liebe Grüße
Regina

Lisas Gartenwelt hat gesagt…

hallo Anette,

sehr schöne Fotos zeigst Du uns. So ein Gartenrundgang macht immer wieder Freude. Die Fuchsie steht ja in voller Pracht und sieht total gesund aus.

Liebe Grüße
Lisa

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Herrlich blüht es bei Dir, auch wenn der Herbst schon an die Gartentüre klopft!!!! Bei mir war jetzt längere Zeit alles nur grün, aber jetzt starten viele Pflanzen nochmal so richtig durch!!!!
Viele Grüße von
Margit

Eva hat gesagt…

Eine wunderschöne Gartentour liebe Anette. Herrliche Blumen und Blüten sind bei dir noch zu sehen.

Schönen Dienstag
wünscht dir Eva

Tina/Bellazitronella hat gesagt…

Hallo liebe Anette,
ich bin schon sooo neugierig, wie dein Garten sich in ein paar Wochen verändern wird....
Herrlich!!

Viele Garten Grüße
Tina

Helga hat gesagt…

Eine wunderbarer Rundgang durch deinen schönen Garten. "Bin neidisch" ;-)
Liebe Grüße, Helga

Steinigergarten hat gesagt…

Hallo Anette,
das ist genau das, was mir auch gefällt - Rudbeckia mit Fetthenne und Verbena bonariensis. Das muss ich mir unbedingt merken für mein Beet. Dass es eine Gartenamaryllis gibt, wusste ich noch gar nicht. So tolle Blüten!

LG Sigrun

G. Kaiser hat gesagt…

liebe Anette,
ein toller Spaziergang durch Deinen schönen Garten. Ich hatte gar kein wirkliches Herbstgefühl, bei Dir blüht ja alles noch in den schönsten Farben. Herrlich!
einen schönen Abend wünsch ich Dir,
liebe Grüße
Gerti
P.S. vielen Dank auch für Deinen lieben Kommentar.

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

ALSOOOOOO der HERBST is bei mir schooo vuiii weiter,,,weil bei mir schaun de BLUMAL
nit soooo scheee aus wia bei DIR,,,,,
der RITTERSPORN;;;;;mhhhhh jaaa der hot sich vom ACKER gmacht,,,NIX MEHR DOOOO
hob no an feinen ABEND
und DANKE für de liaben WORTE
bussale bis bald de BIRGIT