Montag, 23. März 2015

Großvaters Ostereier



Hallo Ihr Lieben,
heute habe ich eine nette Geschichte für euch.

Überall auf euren Blogs sehe ich jetzt die tollste Osterdeko.
Klar, bei mir ist der Osterhase auch schon eingezogen. 
Und auch  im Esszimmer zieren meine selbst bemalten Eier wie jedes Jahr die Forsythienzweige aus dem Garten.
Ich sitze etwas versonnen vor meiner dritten Tasse Kaffee, als mein Mann mit einem recht verstaubten Karton hereinkommt.
"Sieh mal was ich gerade im Keller gaaanz hinten hinter dem alten Werkzeug gefunden habe" mit diesen Worten landet der Karton mitten auf dem Tisch.
Da ich meinen Mann und seine tollen Entdeckungen kenne, meistens ist es uraltes Werkzeug, sehe ich wenig begeistert, was er da so stolz hereingetragen hat.
Staunend finde ich ein Dutzend bemalte Eier. "Wo hast du die denn her? Aus dem Keller?"
Ich staune noch mehr, als ich höre, dass mein Mann die bemalten Hühnereier seines Großvaters gefunden hat. Sie müssen so um die siebzig Jahre alt sein und kein einziges Ei ist zu Bruch gegangen.
O.K. sie sind keine Meisterleistung, aber trotzdem erhalten sie einen Ehrenplatz am Osterstrauß.
Und morgen zeigen wir unseren Enkeln die Ostereier ihres Ur-Urgroßvaters.





Also mir gefallen sie. 
Gibt es bei euch auch so alte wiederentdeckte Erbstücke?


So, jetzt wieder zurück in die Gegenwart.
Ich habe für Ostern gebastelt, oder besser genäht.
Der Wintereinbruch gestern (der wievielte war das eigentlich?) nahm mir mal wieder die Lust am Garten. Dafür kam die Nähmaschine zum Einsatz und nun bereichern ein paar Hühner unser Haus.
Für ein Bild durften sie heute auf den Balkon.





Kommentare:

Ute hat gesagt…

Liebe Annette,
nein solche historischen Eier habe ich leider nicht. Da hast du was ganz besonderes gefunden. Ich bin mal gespannt, was aus deinem Nebelung-Paket wird. Werde dich schnell verlinken, damit ich es nicht verpasse. Liebe Grüße,
Ute

yvonne zaugg hat gesagt…

Liebe Annette,
was für ein schöner vergessener Fund! Zum Glück hat ihn dein Mann entdeckt, denn die alten Eier sind ganz entzückend! Da werden die Kinder große Augen machen.
Auch deine genähten Hühner sind allerliebst, wie sie da so keck auf dem Balkon sitzen!
Herzensgrüassli
Yvonne

Angelika Leśniak hat gesagt…

Goldig, die Entdeckung, liebe Annette. Solche GEschichten mag ich, und deine Hühner sind ganz reizend.
Liebe Grüße
Angelika

Trudy hat gesagt…

Liebe Annette
wunderschön, Grossvaters Eier! Und deswegen ganz besonders wertvoll.
Du bist ja eine ganz geschickte Näherin, BRVO!
LG, Trudy

Margrit hat gesagt…

Es ist schon erstaunlich, was man manchmal wiederfindet. :)
Deine Hühner sehen klasse aus.

Viele Grüße
Margrit

Anna hat gesagt…

Auch mit wenigem kann man schönes zaubern, mir gefallen die Erbstücke vom Großvater total gut u.d deine kleine huehnerscharr sieht doch entzückend aus.liebe Grüße Anna

engelwerkstatt hat gesagt…

deine Hühnerparade ist ja herzig,
ich sende dir liebe Grüße
hermine

margits bastelstube hat gesagt…

also ich finde, dass diese schöne, alten eier sehr wohl eine meisterleistung sind! von Hand mit viel liebe gstaltet und noch dazu aus "Familienbesitz" - was ganz wunderbares!! mir gefallen sie.
glg
margit

WilderGartenVordereifel hat gesagt…

Liebe Anette,
da hätte ich aber auch gestaunt, in einer Kiste ... ganz hinten! Wie wunderbar und mir gefallen diese kleinen Kunstwerke! Deine Hühner finde ich auch lustig hier würden sie sicher nicht lange als Deko fungieren einmal nicht hingeschaut wären sie verschwunden, in den Betten/Armen der Kinder;-)).

Herzlichste Grüße Alexandra

Susi Zaunwicke hat gesagt…

Hallo Annette,
einen kleinen alten Osterschatz, hat dein Mann im Keller entdeckt
Ich finde diese Eier sind sehr schön!
LG Heidi

Regina hat gesagt…

dein Mann hat ja etwas großartiges im Keller gefunden! Das ist schon erstaunlich, wie alt sie sind! Deine Hühnerschar haben den Platz in der Sonne gefunden!

liebe Grüße
Regina

Jana hat gesagt…

Hallo Annette. Wie schön so alte Ostereier halte sie gut in Ehren.
Niedlich sind auch deien genähten Hühner machen sich gut auf dem Balkon.
Schöne Woche und liebe GRÜße Jana.

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Liebe Anette,
dieser Fund ist einfach nur toll. Ich finde diese bemalten Eier wunderschön. Deine Hühner sind aber auch ganz süß - und somit hast du eine überragende Osterdeko.
Einen schönen Abend wünscht Dir
Irmi

www.kraeuterklatsch.de hat gesagt…

Oh ist das schön und Eier so zu bemalen ist wirklich sehr schwer (Euer Opa war ein Künstler). In die Hühner bin ich verliebt.
Liebe Grüße
Claudia

Karen Heyer hat gesagt…

Liebe Anette,
da hat Dein Mann wahrhaft einen Schatz geborgen! Ich hätte gerne mehr von solchen Erinnerungen, leider war meine Mutter genauso wegschmeißwütig, wie ich auch getrickt bin. Nur meine Stofftiere von ganz früher haben das überlebt. Weihnachtsschmuck, Osterschmuck, alles futsch.
Lieben Gruß
Karen.

Kathinka hat gesagt…

Liebe Anette,
da hat dein Mann einen sehr besonderen Fund gemacht. Diese vom Großvater bemalten Ostereier würde ich auch in Ehren halten. Ich habe immerhin noch einige Ostereier, die ich selbst als Kind bemalt habe, ältere gibt es leider nicht im Familienbesitz. Deine Hühner gefallen mir übrigens sehr!
VG Kathinka

G. Kaiser hat gesagt…

liebe Anette,
ich finde die wieder gefundenen Eier wunderschön und sehr wertvoll!
Deine Hühner sind einfach zauberhaft - wie sie da alle sitzen.
liebe Grüße
Gerti

Elderbeary hat gesagt…

Liebe Anette,
diese alten und liebevoll bemalten Ostereier haben einen Ehrenplatz verdient. Deine Hühner sitzen da so richtig frühlingsfrisch auf der "Stange". Die finde ich richtig toll.
Viele Grüße
Ursula