Montag, 18. April 2016

Erste Tulpen




Juchhu, jetzt blühen sie wieder. Tulpen in allen Farben und mit vielen Blütenformen.





Noch sind nicht alle Tulpen erblüht, aber der Garten leuchtet schon voller Farben und es macht mich glücklich die vielen Blütenkelche anzuschauen.






Über Tulpen wurde schon so viel geschrieben, dass ich wohl kaum etwas neues berichten könnte.





Deshalb nur ein paar Stichworte zum Thema Tulpen:


Im 18. Jahrhundert trat sie eine weite Reise an.Sie kam  vom Orient nach Holland.
Ihren Namen hat sie  wegen ihrer Blüte erhalten, da die Europäer der Meinung waren, dass ihre Blüte wie ein Turban aussah.




Sie gehört zu der Familie der Liliengewächse und blüht von März bis Mai.
Sie wird im Herbst eingegraben und hat sechs Monate Zeit um starke Wurzeln zu bilden, damit sie später nicht verdurstet. Sie nimmt nämlich über die Wurzeln Wasser auf.






Ihre Zwiebel ist ganz besonders wichtig, da dort Nahrungsvorräte gespeichert sind, und sich links sowie rechts von ihrem Kern Tochterzwiebeln befinden. Die Tochterzwiebeln sind dafür verantwortlich, dass sie im nächsten Jahr wieder eine Tulpe wird. Sie hat eine braune Zwiebelschale, die sie vor dem Austrocknen schützt.






Kaum kommt die Sonne im Frühling hervor, beginnt sie zu wachsen. Es entwickeln sich Blätter, Stängel und Blüte.
Ihre Blüte besteht aus sechs gleichgroßen Blütenblättern. In der Mitte ihrer Blüte befindet sich die Narbe. Unter der Narbe befindet sich der Fruchtknoten, der ihren Samen enthält.






Sie wächst bei mir und  in Parks und anderen  Gärten. Stell dir nur vor, es gibt von ihr  ca. 8000 verschiedene Sorten.




Kommentare:

Margrit hat gesagt…

Du hast ja viele Tulpen. Bei mir fangen die wenigen, die auch eine Knospe gebildet haben, gaaaaaaaaaaanz langsam an zu blühen.

Viele Grüße
Margrit

Janneke hat gesagt…

Tulpen machen den Garten froh, und wir werden froh wann die Tulpen wieder blühen. Ihrer Garten sieht sehr schön aus!
Herzliche Grüsse
Janneke

yase hat gesagt…

Bei mir sind sie auch am blühen!
Kennst du das Buch "der Tulpenwahn" von Mine Dash?? Total interessant und spannend, die Geschichte der Tulpe in Europa
Herzlichst
yase

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Hallo Anette,
herrlich, diese Tulpenblüte in deinem Garten. Hier wird es auch immer bunter und an meinen kräftig roten Tulpen, die ja eigentlich so gar nicht geplant waren, hab ich nun meine helle Freude - sie sind auch im zweiten Jahr wieder recht üppig erschienen.
LG Marita

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Wie schön! Ich bin im Moment nicht so angetan von meinen Tulpen! Zum Teil kommt nur noch grün aus dem Boden! Sehr schade! Ich muss mich wohl von einigen trennen und es mit den robusteren Wildtulpen versuchen!
Viele Grüße von
Margit

Lis vom Lindenhof hat gesagt…

Dieses Jahr scheint ein richtig gutes Tulpenjahr zu sein! Jedenfalls blühen so viele wie nie zuvor, leider auch die einfachen in knallrot! Ich nehme mir immer vor sie zu dezimieren, aber dann bringe ich es doch nicht übers Herz.....

LG Lis

Ursula Szymik hat gesagt…

Liebe Anette,
die Tulpen bringen wirklich Farbe in die Beete. Ein herrlicher Anblick.
Viele liebe Grüße
Ursula

Nadelmasche hat gesagt…

Hallo,

bei uns hängt die Natur noch ein bissel hinterher,
die Farben der Tulpen sind schon bei manchen zu erkennen,
aber die Blütenpracht hat sich noch nicht eingestellt....

Schöne Fotos.

Viele liebe Grüße von Nadelmasche

Maria K hat gesagt…

Liebe Anette, danke sehr fuer die intresantte Geschichte ueber den Name der Tulpe. Viele Gruesse Maria

il tempo abitato hat gesagt…

ich glaub ich muss im herbst auch mal ein paar tulpen pflanzen... bei 8'000 sorten werd ich wohl etwas finden dass hierher passt. früher gab es irgendwie immer nur rot und gelb. inzwischen überrascht mich die vielfalt doch sehr... bei dir sehen sogar die primeln auf dem letzten bild monstermässig gross aus... toll!
♥lichst, marika

Silke R. hat gesagt…

Liebe Anette,
wow, was für eine Pracht.
Bei mir ist es noch nicht ganz soweit aber ich freue mich schon sehr darauf.
Se ist wirklich sehr schön bei dir.
Liebe Grüße
Silke

klabauterkelly hat gesagt…

moin anette,
vielleicht wird irgendwann auch mein neuer, kleiner, halbschattiger garten so ein blütentraum. gewiss mit tulpen, zu 50% sind meine vorfahren aus den niederlanden...
lg kelly

Judy hat gesagt…

Wow, was für eine Vielfalt! Wunderschön! Wir haben auch einige im Garten, und die blühen auch schon seit einiger Zeit. Aber unser Garten ist recht klein, da gibt´s nur das Nötigste :-)
LG Judy

Sara Mary Waldgarten hat gesagt…

So schön, Dein Garten! Ein Schmuckstück! Und so unterschiedlich ist das mit den Tulpen - bei uns verblühen die ersten längst wieder. Ich komme nur leider mit dem Posten nicht nach ... muß das wohl wieder zeitlich rückversetzt posten, damit das Datum auch stimmt.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Sara

Die Welt der kleinen Kostbarkeiten hat gesagt…

Bist du auch so ein Tulpenfan? Jedenfalls sind es wunderbare Bilder die du zeigst.

Wenn ich könnte, würde ich wohl fast alle 8000 Sorten in die Erde buddeln, lach.
Es ist doch einfach nur traumhaft, wenn man in eine weit geöffnete Tulpen Blüten schaut, oder?

Liebe Grüsse
Gaby