Montag, 16. November 2009

Letzte Chrysanthemen

Der Tag kam heute vielversprechend. Als ich am Morgen aufwachte schien mir die Sonne genau ins Gesicht und ich musste gleich ein Foto machen. Lange hielt das gute Wetter nicht an, aber bevor es zu regnen begann konnte ich noch die als letztes erblühten Chrysanthemen fotografieren. Diese kleine margeritenblütige Sorte wächst noch in einer Hängeampel, wird aber im Frühjahr ins Beet verpflanzt. Ich pflanze alle Topfchrysanthemen nach der Blüte ins Freiland und entgegen aller Gärtnerprognosen überstehen die meisten den Winter und kommen im folgenden Herbst wieder. Natürlich dann in ihrer eigentlichen Größe, also wesentlich höher und breiter. Auch die Kugelform der Pflanzen geht verloren.



Meine Lieblingssorte. Sie blüht in Jahren mit frühem Frost nicht auf. Aber der milde Herbst beschert mir einen reichen Blütenflor. Die einzelnen Blüten haben einen Durchmesser bis 10 cm.

Kommentare:

Jutta hat gesagt…

Hallo Anette
Danke für Deinen ersten Besuch. Schön wenn man wieder einer Gärtnerin begegnet.
Normal ist diese leuchtende orange eine Sommer und Herbstfarbe. Na ja Herbst haben wir ja noch, nur ist der Noveber oft triste.
trotzdem viel Freude mit Deinen Garten , der nächste Frühling kommt bestimmt.
LG Jutta

Teresa hat gesagt…

Du hast eindeutig ein Händchen für Chrysanthemen, sehr schön!
Bei mir gehen die nie weiter wenn ich die im Garten erst im Herbst auspflanze, heuer habe ich welche gekauft, schon im Mai, und angepflanzt ich hoffe das gibt ihnen den nötigen Startvorteil.
Liebe Grüße
Teresa

Gartenfee hat gesagt…

Leider habe ich in meinen Beeten keinen Platz mehr, um Topfchrysanthemen auszupflanzen. Bei mir haben allerdings zwei Chrysanthemen mehrere Jahre im Topf auf der Terrasse überlebt. Sie haben zwar immer erst recht spät im Oktober geblüht, hatten aber viel größere und schönere Blüten als die ursprünglich gekauften Pflanzen und waren auch insgesamt viel größer, so dass ich sogar kleine Sträuße davon machen konnte. Leider haben sie den letzten extrem kalten Winter nicht überlebt. :(
Deine Lieblingssorte schafft einen Blütendurchmesser von bis zu 10 cm? Das sind ja wirklich gigantische Ausmaße.

Liebe Grüße, Bärbel

Astrantia im Garten hat gesagt…

Da glaubt man, man kennt sich gut aus in den Gartenblogs und dann stößt man zufällig auf deine Seite.

Sie gefällt mir gut! Man spürt sofort, dass hier jemand schreibt, der viele Erfahrungen hat :)

Ich glaube, du hast einen neuen Fan gefunden
Herzliche Grüße A.

Cat with a Garden hat gesagt…

Wow, Blütendurchmesser von bis zu 10 cm! Das macht 'was her! Meine Chrysanthemen sind auch bereits in unterschiedlichen Verblühtheitsstadien. Ich habe fünf Pflanzen geschenkt bekommen, als sie verlüht waren und hoffe, dass sie wiederkommen. Die Beobachtung über die veränderte Höhe kann ich nur bestätigen.
Viele Grüße!